Rot-Grün beantragt 30 weitere StadtRAD-Stationen

Donnerstag, 28.05.2015

Das erfolgreiche Fahrradverleihsystem "StadtRAD Hamburg" wird deutlich ausgeweitet. Statt der geplanten 40 neuen Stationen sollen auf Initiative der Fraktionen von SPD und Grüne noch in diesem Jahr insgesamt 70 Standorte eingeweiht werden. Der gemeinsame Antrag steht heute auf der Tagesordnung der Bürgerschaft.

Lars Pochnicht, Radverkehrsexperte der SPD-Fraktion, sagt dazu: "Die roten Räder von ‚StadtRAD Hamburg‘ sind eine beispiellose Erfolgsgeschichte. Das System umfasst mittlerweile 1.800 Fahrräder an 148 Stationen. Mit aktuell mehr als einer Viertelmillion Kundinnen und Kunden und über 2 Millionen Nutzungen pro Jahr ist das Hamburger StadtRAD das mit Abstand erfolgreichste Leihradsystem in ganz Deutschland. Diesen Trend wollen wir weiter verstärken und die Nutzung des Fahrrads durch weitere Angebote immer attraktiver machen. Nachdem zu Jahresbeginn bereits Harburg an das StadtRAD-Netz angebunden wurde, werden dank unserer Initiative in diesem Jahr noch weitere Stadtteile erstmals vom Leihradsystem profitieren. Um die Wünsche und Erfahrungen vor Ort mit einzubinden werden an der Findung der optimalsten Standorte die Bezirksversammlungen selbstverständlich angemessen beteiligt."

Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, erklärt: "Wir legen los mit der Fahrradstadt Hamburg. Mit den 70 neuen StadtRAD-Stationen wollen wir den Trend zum Umstieg auf das Fahrrad weiter fördern. Wir wollen gemeinsam mit der SPD den Radverkehrsanteil massiv ausbauen und in die Radverkehrsinfrastruktur investieren. Dazu gehören gute und sichere Wege für Radfahrerinnen und Radfahrer, aber auch der Ausbau des StadtRAD-Leihsystems. Mit den StadtRädern kann man schnell und unkompliziert ein Fahrrad leihen. Damit ist das StadtRAD eine unschlagbare Form moderner Mobilität in einer Großstadt."
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.