Ein Jahr „Quartiersfonds bezirkliche Stadtteilarbeit“ - auch Bramfeld, Farmsen-Berne und Steilshoop profitieren

Dienstag, 22.10.2013

Vor knapp einem Jahr brachte die Bürgerschaft auf Antrag der SPD-Fraktion den „Quartiersfonds bezirkliche Stadtteilarbeit“ auf den Weg. Mit insgesamt 1,5 Mio. Euro jährlich unterstützt der Fonds wichtige Maßnahmen der Stadtteilarbeit, welche sich positiv auf die soziale Infrastruktur in den Stadtteilen auswirken.

„Auch in Bramfeld, Farmsen-Berne und Steilshoop unterstützt der Quartiersfonds wichtige Projekte in den Stadtteilen“, sagt Lars Pochnicht, SPD-Bürgerschaftsabgeordneter für Bramfeld, Farmsen-Berne und Steilshoop. „Ob im Nachbarschaftstreff Birckholtzweg, dem BraKuLa oder dem Steilshooper Stadtteilcafé, der Quartiersfonds bietet eine wichtige und vor allem unkomplizierte Unterstützung für viele Einrichtungen, die ihren Beitrag für die soziale und kulturelle Arbeit in den Stadtteilen leisten“, so Pochnicht weiter.

Mittlerweile unterstützt der Quartiersfonds 86 Projekte mit Beiträgen zwischen 2.000 und 50.000 Euro. Adressaten der Förderung sind vor allem Bürgerhäuser, Kulturzentren und Stadtteilbüros. Über die Verwendung der Mittel entscheiden die jeweiligen Bezirke unter Beteiligung der Bezirksversammlung.
© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.