macgyverhh/Shotshop.com

Angebotsoffensive bei Bus und Bahn: „Verantwortungsvolle Verkehrspolitik mit Augenmaß“

Dienstag, 03.07.2018

SPD und Grüne setzen sich für einen weiteren Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ein. Zu den heute vorgestellten Plänen des Senats äußert sich Dorothee Martin, Fachsprecherin für Verkehr der SPD-Bürgerschaftsfraktion, wie folgt:

„Die Pläne des Senats sind beispielhaft für eine verantwortungsvolle Verkehrspolitik mit Augenmaß. Es ist uns sehr wichtig, dass das Angebot im öffentlichen Nahverkehr immer besser und attraktiver für die Bürgerinnen und Bürger wird. Daher haben wir als SPD in den letzten Jahren konsequent für den Angebotsausbau bei Bus und Bahn gesorgt, der nun mit vielen weiteren Maßnahmen vorangetrieben wird. Mit der Taktverdichtung auf vielen Linien vor allem im Berufsverkehr, mehr Großraumbussen und Vollzügen, Fahrzeiterweiterungen und neuen Verbindungen wird das Angebot noch mehr Menschen als bisher bewegen, vom PKW auf Bus und Bahn umzusteigen. Neben diesen kurzfristigen Infrastrukturprojekten im ÖPNV werden Vorhaben wie die Verlängerung der U4 und S21 sowie der Bau der U5 und S4 auch langfristig die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Nahverkehrs erhöhen. Was mich als Sozialdemokratin besonders freut: Die neuen Angebote schaffen hunderte neue sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze bei den Hamburger Verkehrsbetrieben. So geht solide zukunftsorientierte Verkehrspolitik für die Menschen in unserer Stadt und der Metropolregion Hamburg. Realitätsferne Ideen, die für den Großteil der HVV-Kunden keinen Nutzen haben – wie etwa der von der CDU vorgeschlagene 24-Stunden-Betrieb des HVV, bei dem kein Raum für notwendige Instandsetzungsarbeiten bleibt und Streckensperrungen im laufenden Betrieb billigend in Kauf genommen werden – tragen wir nicht mit.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.