macgyverhh/Shotshop.com

Drei Wochen quer durch Hamburg: SPD-Bürgerschaftsfraktion startet Sommertour

Sonntag, 29.07.2018

Am morgigen Montag, den 30. Juli, startet die SPD-Fraktion ihre diesjährige rund dreiwöchige Sommertour durch alle 17 Hamburger Wahlkreise. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Kienscherf und die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten nutzen bis zum 12. September einmal mehr die Gelegenheit, um mit den Hamburgerinnen und Hamburgern vor Ort ins Gespräch zu kommen. „Uns als größter Regierungsfraktion ist es wichtig, mit den Hamburgerinnen und Hamburgern sowie Vereinen und Institutionen vor Ort zu diskutieren und genau hinzuhören, welche Themen unter den Nägeln brennen. Sozialer Wohnungsbau, Verkehrssicherheit oder der Sportplatz um die Ecke – alle Themen sind wichtig. Deshalb setzen wir auch in diesem Jahr in der parlamentarischen Sommerpause wieder auf das Format der Sommertour – das persönliche Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern ist weiterhin die Grundlage für unsere Arbeit im Rathaus“, erklärt SPD-Fraktionsvorsitzender Dirk Kienscherf, der drei Wochen lang durch Hamburg touren und bei seinen Gesprächen von den jeweiligen Wahlkreis- beziehungsweise Landeslistenabgeordneten begleitet werden wird.

Programmpunkte der ersten Woche:

Die Sommertour startet am Montag, 30. Juli, auf der Elbinsel Veddel mit einer Ortsbegehung des Veddeler Nordens, bei der sich Dirk Kienscherf gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen Michael Weinreich über den geplanten Wohnungsbau im alten Freihafen- und Zollgebiet informiert. Nach einem Besuch des Krankenhauses Groß Sand und des Ruderclubs Wilhelmsburg e.V. geht es ab 16 Uhr um die Neugestaltung des Museums Elbinsel Wilhelmsburg sowie die Dauerausstellung zur Hamburger Sturmflut von 1962. Dabei haben Bürgerinnen und Bürger auch die Gelegenheit, sich mit den Abgeordneten auszutauschen und lokale Anliegen zu besprechen. Den Abschluss bildet ein Besuch der Baustelle der neuen Sportanlage des SV Wilhelmsburg 1888 e.V.

Am Dienstag, den 31. Juli, besuchen Dirk Kienscherf und die Bürgerschaftsabgeordneten Ksenija Bekeris, Sven Tode und Sylvia Wowretzko in Dulsberg gemeinsam die Frohbotschaftskirche, besichtigen deren Umbau und sprechen mit Kirchenvertreterinnen und -vertretern. Nach Bürgergesprächen an der U-Bahn-Station Hamburger Straße treffen sich die Abgeordneten auch mit der Interessengemeinschaft Fuhlsbüttler Straße, die die Interessen lokaler Geschäfte und Unternehmen vertritt.

Am 1. August geht es dann in den Hamburger Westen. In Blankenese suchen Dirk Kienscherf, Anne Krischok und Frank Schmitt das Gespräch mit den Hamburgerinnen und Hamburgern auf dem Eckhoffplatz sowie im ASB Seniorentreff Rissen. Abschließend informieren sich die Abgeordneten im Wildpark Klövensteen über den vom Bezirk vorgelegten Masterplan zur Weiterentwicklung des beliebten Ausflugsziels.

Der Donnerstag steht in Hamburg-Mitte ganz im Zeichen des Sports: Beim Hamburg-Horner TV, der Hamburger Turnerschaft von 1816 (HT16) sowie am Abend beim TuS Hamburg besucht Dirk Kienscherf gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Kahrs die jeweiligen Sportstätten und informiert sich über Sportanlagen sowie bei Freizeitsportlern und Ehrenamtlichen. Im Zuge des Programms „Stromaufwärts an Elbe und Bille“ soll unter anderem die soziale Infrastruktur etwa in Bereichen des Sports im Hamburger Osten weiterentwickelt werden. Um 17 Uhr geben die Abgeordneten im Café May in der Caspar-Voght-Straße bei der Veranstaltung „Entwicklungen in Hamburgs Osten“ dazu einen umfangreichen Überblick.

Zum Wochenabschluss am Freitag bleiben Dirk Kienscherf und seine Fraktionskollegin Hildegard Jürgens im Hamburger Osten. Beim Ortsgespräch auf dem Billstedter Marktplatz werden gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern lokale Themen diskutiert. In den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchsteinbek tauschen sich die Abgeordneten anschließend mit den engagierten Ehrenämtlern aus.

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.