macgyverhh/Shotshop.com

Faires Abitur 2021: „Gerechte Verhältnisse trotz erschwerter Lernbedingungen“

Freitag, 05.02.2021

Die Behörde für Schule und Berufsbildung hat heute bekanntgegeben, dass das Abitur 2021 an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst wird. Demnach erhalten Schülerinnen und Schüler unter anderem mehr Zeit bei den schriftlichen Abiturprüfungen, mehr Auswahlmöglichkeiten bei den Themen in Mathematik sowie eine gezieltere Vorbereitung bei den Schwerpunktthemen. Auch die Vorbereitungszeit wird ausgedehnt.

Dazu Kazim Abaci, schulpolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Mit den heute angekündigten Ausgleichsmaßnahmen ist ein faires Abitur in Hamburg möglich. Das Corona-Schuljahr 2020/21 stellt das gesamte Schulsystem und insbesondere auch die Abschlussklassen vor enorme Herausforderungen. Die jetzt, nach intensiven Absprachen mit den Sprecherinnen und Sprechern der Schulleitungen sowie den Schüler-, Eltern- und Lehrerkammern, gefassten Beschlüsse zu den Abiturprüfungen sind eine sehr gute und einvernehmliche Lösung. Die Anpassungen sorgen für gerechte Verhältnisse, denn die Schülerinnen und Schüler müssen in diesem sehr außergewöhnlichen Schuljahr mit erschwerten Lernbedingungen umgehen. Wichtig ist auch, dass mit diesen Anpassungen die Anerkennung des Abiturs durch alle Bundesländer gewährleistet ist. So stellen wir sicher, dass den Schülerinnen und Schülern auf ihrem weiteren Lebensweg keine Nachteile entstehen.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.