macgyverhh/Shotshop.com

Fernbahnhof Altona: „Einigung ist deutliches Signal für neue Wohnungen und Grünflächen“

Dienstag, 11.02.2020

Heute haben der Hamburger Senat, die Deutsche Bahn und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) einen Kompromissvorschlag zur Verlagerung des Fern- und Regionalbahnhofs Altona vorgestellt. Dieser sieht vor, dass die Leistungsfähigkeit des neuen Bahnhofs am Standort Diebsteich verbessert und zusätzliche Angebote für Fahrgäste geschaffen werden. Gleichzeitig soll unter anderem auch der heutige ZOB am S-Bahnhof Altona aufgewertet werden.

Dazu Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der jetzt vorgelegte Kompromiss ist ein deutliches Signal für neue Wohnungen und Grünflächen mitten in Altona. Endlich kann die jahrelang von Bürgerinnen und Bürgern geforderte Verlagerung des Bahnhofs an den Diebsteich erfolgen. Die vom VCD vorgebrachten Hinweise sind dabei eine wertvolle Unterstützung und haben den laufenden Prozess abgerundet. Der dringend benötigte Wohnungsbau kann jetzt endlich vorangetrieben und die Mitte Altona vollendet werden. Für Altona beginnt heute eine neue Zeitrechnung in der Stadtentwicklung.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.