macgyverhh/Shotshop.com

Gemeinsam für den Sport: Rot-Grün unterstützt umfassende Sanierung der Sportanlage Sachsenweg

Mittwoch, 11.12.2019

Die Sportanlage Sachsenweg in Niendorf soll 2020 umfassend saniert werden. Für rund 1,5 Millionen Euro wird ein alter Tennen- in einen modernen Kunstrasenplatz umgewandelt, ein Bolzplatz hergerichtet, die Skateanlage attraktiver gestaltet und neue Fitnessgeräte installiert. Die Maßnahmen werden anteilig über Mittel des Sportstättenbeirats (600.000 Euro), den Quartiersfonds der Finanzbehörde (490.000 Euro), Eigenmittel des Niendorfer TSV (250.000 Euro) und aus dem Sanierungsfonds Hamburg 2020 (150.000 Euro) finanziert und realisiert. Über die Mittel des Sanierungsfonds Hamburg 2020 wird die Hamburgische Bürgerschaft am 18. Dezember abstimmen.

Dazu Marc Schemmel, Vorsitzender des Sportausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft und Wahlkreisabgeordneter der SPD-Bürgerschaftsfraktion aus Niendorf: „Ich freue mich sehr, dass unsere Anstrengungen erfolgreich waren und wir dieses Finanzierungsergebnis hinbekommen haben. Das ist großartig für den Sport in Niendorf und eine runde Sache, die den Stadtteil weiter voranbringt. Der NTSV, die Schulen und alle Niendorferinnen und Niendorfer können sich auf eine moderne neue Sportanlage freuen, auf der sie den unterschiedlichsten Sportarten nachgehen können. Der Dank gilt allen Beteiligten, die sich hierfür engagiert haben."

Dazu Juliane Timmermann, Fachsprecherin Sport der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Bezirk Eimsbüttel bekommt eine umfassend erneuerte Bezirkssportanlage, die das Ergebnis von starkem Teamwork ist. Bezirk, Finanzbehörde, Verein und Rot-Grün in der Bürgerschaft haben dieses wichtige Projekt gemeinsam auf die Beine gestellt. Gewinner dieses reibungslosen Ablaufs sind der Sport, der Bezirk Eimsbüttel und die hier ansässigen Hamburgerinnen und Hamburger.“

Dazu Christiane Blömeke, sportpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Der Sportpark Sachsenweg wird fit gemacht! Gemeinsam mit dem Bezirk Eimsbüttel und dem Niendorfer TSV schaffen wir einen modernen Sportpark für alle. Profitieren werden vor allem auch die Kinder und Jugendlichen der drei angrenzenden Schulen, die insbesondere die in die Jahre gekommene Skateranlage endlich wieder nutzen möchten. Der Niendorfer TSV ist eine der größten Stadtteilsportvereine Hamburgs und feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Um für die nächsten Jahrzehnte gut aufgestellt zu sein, wird in einen neuen Kunstrasenplatz – natürlich mit umweltfreundlichem Einstreu – investiert, die Skateranlage wird erneuert, ein neues Kleinspielfeld und eine Fitnessinsel werden entstehen. So bekommt Eimsbüttel eine multifunktionale Sportfläche mit einem reichhaltigen Angebot für den gesamten Stadtteil.“

Dazu Farid Müller, haushaltspolitischer Sprecher und Parlamentarischer Geschäftsführer der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „In einer gemeinsamen finanziellen Kraftanstrengung von Verein, Bezirk, Senat und dem Sanierungsfonds der Bürgerschaft kann der Sportpark Sachsenweg mit einem Gesamtvolumen von knapp 1,4 Millionen Euro unterstützt werden und so den Sportlerinnen und Sportlern vor Ort ein echtes Kraft- und Bewegungszentrum bieten. Hamburg zeigt mit dieser Investition, dass wir die Sportstadt auch vor Ort in den Stadtteilen ernst nehmen.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.