macgyverhh/Shotshop.com

Hamburg-Lübeck am Wochenende im Halbstundentakt: „Die Mobilitätswende erreichen wir nur mit einer spürbaren Ausweitung des Angebots“

Donnerstag, 16.07.2020

Der Hamburger Senat hat heute bekannt gegeben, dass sich Hamburg und Schleswig-Holstein darauf verständigt haben, den Halbstundentakt der RegionalExpress-Züge zwischen Hamburg und Lübeck bereits im Jahr 2021 – und nicht wie zunächst geplant Ende 2022 – auf das Wochenende auszudehnen.

Dazu Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Die vorgezogene Ausdehnung des Halbstunden-Taktes ist sehr zu begrüßen, denn die Mobilitätswende erreichen wir nur mit einer spürbaren Ausweitung des Angebots. Wichtig ist darüber hinaus, dass die Qualität des Angebots stimmt. In den letzten Monaten waren die Züge der Deutschen Bahn auf der Strecke zwischen Hamburg und Lübeck nicht immer voll einsatzfähig: Türen sind mitunter nicht nutzbar, es fehlen Wagen und Loks sind zu häufig defekt. Diese Probleme muss die Bahn jetzt in den Griff kriegen, um die Fahrgäste vom Angebot zu überzeugen.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.