macgyverhh/Shotshop.com

Neue Corona-Verordnung: Umsichtige Maßnahmen für die kommenden Wochen

Dienstag, 30.06.2020

Der Hamburger Senat hat heute eine neue Verordnung beschlossen, die das öffentliche Leben und den Umgang mit dem Coronavirus neu regelt. So werden auch die Kontaktbeschränkungen gelockert. Künftig ist es unter anderem möglich, bis zu zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten in der Öffentlichkeit zu treffen. Gleichzeitig bleiben die Abstandsregel, die Maskenpflicht und die geltenden Hygieneregeln weiterhin in Kraft.

Dazu Claudia Loss, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen ist es folgerichtig, dass der Senat mit der ab morgen geltenden Verordnung eine Neubewertung der Lage vorgenommen hat. Die Hamburgerinnen und Hamburger haben sich in den vergangenen Monaten stark einschränken müssen. Das war nicht umsonst: Der deutliche Rückgang der Ansteckungen lässt keinen Zweifel daran, dass der von Tag Eins der Pandemie an umsichtige Kurs Hamburgs erfolgreich war. Nun müssen wir als Gesellschaft alles daran setzen, dass es dabei bleibt. Deshalb ist es richtig, dass wir nicht alle Vorsicht über Bord werfen, sondern uns auch weiterhin mit der neuen Normalität arrangieren. Solange es keinen Impfstoff gibt, sind wir nicht über den Berg. Maskenpflicht, Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin ein elementarer Bestandteil unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens und tragen erheblich zum Schutz unserer Gesundheit bei.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.