macgyverhh/Shotshop.com

Neues Konzept für Fritz-Schumacher-Gebäude: Innovatives Stadtteilprojekt für Berne

Donnerstag, 22.10.2020

Nach intensiven Gesprächen der rot-grünen Koalition mit lokalen Akteuren aus Berne, dem Kultur- und Bildungszentrum e.V. (KuBiZ) und dem tus Berne, sowie dem zukünftigen Träger des Projektes, der Genossenschaft fux eG, wird die Zukunft der unter Denkmalschutz stehenden Schumacher-Schule Lienaustraße gesichert. Ein entsprechendes Konzept wurde Mittwochabend mit einem „Letter of Intent“ untermauert, der vom Finanzsenator, dem Bezirksamtsleiter und den beteiligten Akteuren unterzeichnet wurde. Damit wird nicht nur die Sanierung gesichert, sondern auch ein Stadtteilzentrum mit Sport-, Gesundheits-, Bildungs- und Kulturangeboten auf den Weg gebracht. Die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen sehen in diesem innovativen Projekt eine gelungene Wiederbelebung des ehemals als Schule genutzten Gebäudes.

Dazu Lars Pochnicht, Wahlkreisabgeordneter für Bramfeld und Farmsen-Berne der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Es freut mich, dass nach langen Diskussionen alle zueinander gefunden haben und dieses großartige Projekt für Berne gemeinsam umsetzen wollen. Die ehemalige Schule Berne soll ein Ort für alle Menschen aus unserem Stadtteil werden, mit einem Nutzungsmix aus Sport, Kultur, Gesundheit und Bildung. Der tus Berne erhält zudem eine dauerhaft gesicherte Nutzung im Erdgeschoss des ehemaligen Schulgebäudes. Damit ist für den Verein auch die Nutzung der Sporthalle in Zukunft dauerhaft garantiert. Wir werden dieses Projekt politisch und finanziell tatkräftig unterstützen, damit Berne ein neues, zukunftsfähiges Sport- und Kulturzentrum erhält, das auch Gesundheits- und Bildungsangeboten Raum gibt.“

Dazu Olaf Duge, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Es ist nicht immer leicht, alle Interessen unter einen Hut zu bekommen. Mit Blick auf das Konzept zur Sanierung und weiteren Nutzung des imposanten Schumacher-Gebäudes in Berne ist dies aber gelungen. Und das ist ein großer Erfolg, über den ich sehr froh bin. Wir können nicht nur die denkmalgeschützte Schule, die für viele Menschen in dem Stadtteil ein prägender Identifikationspunkt ist, auf Vordermann bringen und erhalten, sondern auch die Zukunft eines lebendigen Quartieres durch ein neues Kultur- und Bildungszentrum zusammen mit Gesundheitsangeboten und einer Sicherung der Sportangebote gestalten.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.