macgyverhh/Shotshop.com

Online-Handel mit Haustieren – Tierschutz wirksam durchsetzen

Donnerstag, 10.10.2019

Der Verkauf von Tieren im Internet ist derzeit anonym und ohne Rückverfolgung möglich. Dadurch ist der Handel mit Haustieren weit verbreitet, auch Wildtiere werden angeboten. Die Regierungskoalition von SPD und Grünen setzt sich nun mit einem Bürgerschaftsantrag für verbindliche rechtliche Regelungen und die Einhaltung von Tierschutzstandards beim Verkauf von Tieren über Online-Portale ein.

Dazu Gert Kekstadt, Tierschutzexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Ein Tier ist nicht irgendeine Ware. Häufig illegale, anonyme und am reinen Profit orientierte Geschäfte im Online-Tierhandel sind daher im Sinne des Tierschutzes zu unterbinden. Der Verkauf von Tieren über Online-Portale muss verbindlich geregelt werden und damit eindeutigen Tierschutzstandards unterliegen. Unser Ziel ist eine bundeseinheitliche Regulierung des Online-Handels mit Tieren.“

Dazu Christiane Blömeke, tierschutzpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Der anonyme Handel mit Tieren auf Online-Portalen muss aufhören! Denn ohne Rückverfolgbarkeit ist die Einhaltung von Tierschutzstandards beim Online-Handel nicht zu überprüfen. Dies machen sich kriminelle Netzwerke zunutze, denn der Verkauf von Heimtieren über das Internet ist ein lukratives Geschäft. Wir brauchen bundesweit geltende Tierschutzstandards und eine verpflichtende Identitätsprüfung beim Online-Tierhandel. Nur so kann verhindert werden, dass durch unbedachte Spontankäufe per Mausklick das skrupellose Geschäft mit Hundewelpen und anderen beliebten Heimtieren aufrechterhalten wird. Die dort angebotenen Tiere haben häufig qualvolle Zucht- und Transportbedingungen hinter sich, wenn sie im neuen Zuhause ankommen. Tiere dürfen aber nicht mit einer beliebigen und jederzeit lieferbaren Ware verwechselt werden! Daher brauchen wir eine wirksame Regulierung des Online-Handels zur Einhaltung des Tierschutzes. Und gleichzeitig besser abgewogene und gut informierte Kaufentscheidungen. Wem das Wohl seines zukünftigen Haustiers am Herzen liegt, sollte sich vor dem Kauf gut beraten lassen und Online-Portale gänzlich meiden.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.