macgyverhh/Shotshop.com

Qualitätsoffensive: Rot-Grün stärkt und modernisiert Hamburgs Museen

Mittwoch, 27.06.2018

Damit Hamburg auch weiterhin auf ein kulturell vielfältiges und zeitgemäßes Museumsangebot zurückgreifen kann, bringen die Regierungsfraktionen von SPD und Grünen einen Antrag zur Modernisierung der Hamburger Museumsstiftungen in die heutige Bürgerschaftssitzung ein (siehe Anlage). Der Senat wird ersucht, den finanziellen Bedarf zu ermitteln, mit dem die Stiftungen bei ihrer Qualitätsoffensive von der Politik unterstützt werden können.

Dazu Isabella Vértes-Schütter, Fachsprecherin Kultur der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Die Zeichen in der Hamburger Museumslandschaft stehen auf Aufbruch und Hamburgs Museen wollen sich den neuen Herausforderungen stellen. Vor dem Hintergrund gravierender gesellschaftlicher Veränderungen und Prozesse wie der Digitalisierung, sind auch die Kulturbetriebe gehalten ihre Angebote auf den Prüfstand zu stellen. Die Politik ist aufgefordert, bei dieser Mammutaufgabe zu helfen. Wir wollen daher die Museen darin unterstützen, eine wirksame Qualitätsoffensive zu entwickeln. Dauerausstellungen im zeitgemäßen Format und attraktive Sonderausstellungen bieten auch die Chance, Hamburgerinnen und Hamburger anzusprechen, die bislang nicht zur Gruppe der regelmäßigen Museumsbesucher gehörten. Wir wollen nun zunächst die Bedarfe der Einrichtungen ermitteln. Dann können wir unsere Museen fit für die Zukunft machen und dafür sorgen, dass sie auch weiterhin eine feste Stütze der Kulturmetropole Hamburg bleiben."

Dazu René Gögge, kulturpolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Museen sind heute wie in Zukunft Orte, die zum Lernen und Reflektieren einladen, und die mit ihren Ausstellungen Diskussionen anstoßen. Wir wollen, dass die Hamburger Museen noch mehr Bürgerinnen und Bürger begeistern können. Deswegen fordern wir vom Senat eine fundierte Planung für Modernisierung, Vermittlung und Digitalisierung. Wir sind entschlossen, die notwendige Finanzierung zur Verfügung zu stellen.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.