macgyverhh/Shotshop.com

Startup-Förderung schafft starkes Fundament für junge Unternehmen

Mittwoch, 11.07.2018

Heute überreichte Bürgermeister Peter Tschentscher den 100. Förderbescheid der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB) für ein Hamburger Startup. Die IFB unterstützt seit 2013 Startups bei der Firmengründung und der weiteren Entwicklung.

Dazu Hansjörg Schmidt, Fachsprecher digitale Wirtschaft der SPD-Bürgerschaftsfraktion: "Wir haben die IFB gegen die Widerstände von CDU und FDP aufgebaut. Die heutige Übergabe des 100. Förderbescheides durch unseren Ersten Bürgermeister belegt, dass unsere Fördermodelle über die IFB richtig sind und sehr gut angenommen werden. Mit ihrer breit aufgestellten Förderung bietet die Stadt gerade jungen Unternehmen ein starkes Fundament, um wachsen zu können. Bei der Förderung innovativer Ideen gehen wir dabei auch Wege, die bundesweit ihresgleichen suchen: So stellt etwa das IFB-Programm "InnoRampUp" Fördermittel von insgesamt über zwei Millionen Euro pro Jahr bereit. Die Förderung muss von den Unternehmen nicht zurückgezahlt werden. Das findet sich in dieser Form in keinem anderen Bundesland."

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.