macgyverhh/Shotshop.com

U5-Strecke festgelegt: „Die Mobilitätswende nimmt Tempo auf“

Mittwoch, 16.12.2020

Der Hamburger Senat hat heute die Streckenführung der neuen U-Bahn-Linie U5 in der Hamburger Innenstadt vorgestellt. So sollen am Stephansplatz, Jungfernstieg und nahe der Asklepios Klinik St. Georg neue Haltestellen entstehen. Am Hauptbahnhof ist ebenfalls eine neue Station geplant, die auf bereits vorhandene Infrastruktur zurückgreift.

Dazu Ole Thorben Buschhüter, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Die heute vorgestellte Streckenführung komplettiert die Planung des U5-Linienverlaufs. Schon im nächsten Jahr werden wir mit dem Baustart des ersten Abschnitts ‚Bramfeld – City Nord‘ ein neues Schnellbahn-Zeitalter in Hamburg einläuten können. Die Entwicklung der U5 zeigt: Die Mobilitätswende nimmt Tempo auf. Wir wollen mehr klimafreundlichen Verkehr mit Bussen und Bahnen in Hamburg. Mit der neuen U5 wird das Hamburger Schnellbahnnetz weiter aufgefächert und 150.000 Menschen erhalten erstmals einen direkten U-Bahn-Anschluss. Das ist ein immenser Beitrag zum Klimaschutz, denn so können wir den motorisierten Individualverkehr weiter reduzieren. Besonders freut mich, dass wir heute von der vorausschauenden Verkehrsplanung früherer Tage profitieren: Nicht nur an der Haltestelle Sengelmannstraße, sondern auch an der Station Hauptbahnhof-Nord ist vor 50 Jahren vorsorglich geeignete Infrastruktur angelegt worden, auf die wir heute beim Bau der U5 zurückgreifen können.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.