macgyverhh/Shotshop.com

Wieder am Ball: „Der Hamburger Sport ist seiner Vorbildfunktion gerecht geworden“

Mittwoch, 03.11.2021

Die Hamburgische Bürgerschaft debattiert heute auf Anmeldung der SPD-Bürgerschaftsfraktion über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Sport in Hamburg. Die Grundlage dafür bildet der 7. Bericht zum Thema „Wie kommt der Sport durch die Corona-Pandemie?“, das regelhaft im Rahmen einer Selbstbefassung im Sportausschuss der Bürgerschaft erörtert wird.

Dazu Marc Schemmel, Sportexperte der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Die Corona-Pandemie hat den Sport hart getroffen. Doch nach der pandemiebedingten Pause sind viele Vereine jetzt wieder am Ball und es ist beeindruckend zu sehen, wie viele Hamburgerinnen und Hamburger sich in den Vereinen und Verbänden weiterhin engagieren und mithelfen, dass der Sport wieder durchstarten kann. Die umfangreichen Hilfspakete über rund zehn Millionen Euro, die in Hamburg geschnürt wurden, kommen an. Alleine von 20.000 Sportgutscheinen wurden bereits 4.000 eingelöst – kein einziger wird verfallen. Mit großer Solidarität haben die Vereine und Verbände sich in Hamburg an die notwendigen Corona-Maßnahmen gehalten. Das wurde in mittlerweile acht Sitzungen des Sportausschusses sehr deutlich. Der Hamburger Sport ist seiner Vorbildfunktion gerecht geworden und bleibt auch in Zukunft eine der zentralen Stützen unserer Zivilgesellschaft.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.