Zum Hauptinhalt springen

Unsere Schriftlichen Kleinen Anfragen

Schriftliche kleine Anfragen richten sich an den Hamburger Senat. Sie dienen der Information, weisen aber häufig auch auf Missstände hin. Die Anfragen müssen knapp und sachlich abgefasst sein. Der Senat hat acht Tage Zeit, die Anfragen zu beantworten. Kleine Anfragen werden nicht in der Bürgerschaft debattiert.

  • Freiwillige Feuerwehr und Rettungswache Rahlstedt
    05.01.2023
    Einleitung für die Fragen: Am Standort Brockdorffstraße 22 befinden sich unter einem Dach das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr (FF) Rahlstedt und die Rettungswache Rahlstedt. Laut Antwort des Senats (Drs. 19/1818) entsprechen die…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Ekkehard Wysocki Ekkehard Wysocki
    Innenpolitik
  • Fernwärmeversorgung in Rahlstedt, Meiendorf und Oldenfelde
    05.01.2023
    Einleitung für die Fragen: Weite Teile des Stadtteils Rahlstedt sind an das von der HanseWerk Natur GmbH betriebene Wärme-Verbundnetz Hamburg-Ost angeschlossen. Bei der Wärme im Verbundnetz Hamburg-Ost handelt es sich zu mehr als zwei…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Umwelt, Klima und Energie
  • Beleuchtungsoffensive 2021 bis 2024
    12.12.2022
    Einleitung für die Fragen: Hamburg hat eine Beleuchtungsoffensive gestartet: Für die bessere Beleuchtung von verkehrswichtigen Verbindungswegen in Wohngebieten, Radwegen sowie Fußwegen in Grünanlagen stellt Hamburg in den Jahren 2021 bis…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Verkehr und Mobilitätswende
  • Verkauf von SAGA GWG-Wohnungen in CDU-Regierungszeiten
    07.12.2022
    In der Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft vom 16. November 2022 behauptete die stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Dr. Anke Frieling, dass man ganz genau wisse, dass in den 2000er-Jahren keine Wohnungen…

    Weiterlesen
    Dirk Kienscherf Dirk Kienscherf
    Martina Koeppen Martina Koeppen
    Stadtentwicklung und Wohnen
  • Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: Dynamische Fahrgastinformationsanzeigen an hvv-Bushaltestellen
    21.11.2022
    Einleitung für die Fragen: In Hamburg verfügen wichtige hvv-Bushaltestellen über Dynamische Fahrgastinformationsanzeigen (DFI-Anzeigen). Dabei kommen je nach Verkehrsunternehmen unterschiedliche Systeme zum Einsatz. DFI-Anzeigen tragen…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Verkehr und Mobilitätswende
  • Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: Aussteigen zwischen den Haltestellen
    03.11.2022
    Einleitung für die Fragen: Zum Winterfahrplan 1995/96 hat der hvv die Service-Leistung „Aussteigen zwischen den Haltestellen“ eingeführt: Auf ausgewählten Buslinien kann man seitdem abends ab 19 Uhr auch zwischen den Haltestellen…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Verkehr und Mobilitätswende
  • Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: hvv-Fahrplan 2023
    25.10.2022
    Einleitung für die Fragen: Am 11. Dezember 2022 tritt der neue hvv-Jahresfahrplan in Kraft. Hierzu frage ich den Senat: Frage 1: Welche Angebotsmaßnahmen im hvv sind zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2022 geplant und aus welchen…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Verkehr und Mobilitätswende
  • Migrantenökonomie in Hamburg 2
    08.09.2022
    Einleitung für die Fragen: Hamburg ist eine internationale, tolerante und weltoffene Stadt. Als Hafenstadt hat sie jahrhundertelange Erfahrung mit Handel und gegenseitigem kulturellem Austausch. So leben in Hamburg über 630 000 Menschen…

    Weiterlesen
    Kazim Abaci
    Soziales, Arbeit und Integration
  • Neuer Elektrobus-Betriebshof in Meiendorf (II)
    29.08.2022
    Einleitung für die Fragen: Die HOCHBAHN plant auf einem rund 28.000 m2 großen Gewerbegrundstück an der Meiendorfer Straße den Bau des ersten reinen Elektrobus-Betriebshofs in Deutschland für insgesamt 128 E-Busse. Der neue Betriebshof…

    Weiterlesen
    Ole Thorben Buschhüter Ole Thorben Buschhüter
    Verkehr und Mobilitätswende
  • Migrantenökonomie in Hamburg
    26.08.2022
    Hamburg ist eine internationale, tolerante und weltoffene Stadt. Als Hafenstadt hat sie jahrhundertelange Erfahrung mit Handel und gegenseitigem kulturellem Austausch. So leben in Hamburg über 630 000 Menschen mit Migrationshintergrund.…

    Weiterlesen
    Kazim Abaci
    Soziales, Arbeit und Integration