macgyverhh/Shotshop.com

Neuer Stadtteil Grasbrook: „Ein Stück gute Zukunft im Herzen unserer Stadt“

Dienstag, 12.11.2019

Im Rahmen der heutigen Landespressekonferenz haben Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt sowie Wirtschafts- und Verkehrssenator Michael Westhagemann die Grundzüge der Entwicklung, Erschließung, Bebauung und Finanzierung des neuen Stadtteils Grasbrook vorgestellt.

Dazu Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Senatsbeschluss ist ein weiterer Schritt nach vorn und legt den Grundstein für eine konkrete Entwicklung des Grasbrooks. Der Beschluss zeigt die Ernsthaftigkeit einer nachhaltigen Stadtentwicklungspolitik, die dafür sorgt, dass in einer Großstadt Wohnen, Bildung, Freizeit und Hafenwirtschaft nebeneinander langfristig eine gemeinsame Perspektive erhalten. Der neue Stadtteil Grasbrook ist ein Stück gute Zukunft im Herzen unserer Stadt. Gemeinsam mit der Veddel entsteht eine Nachbarschaft, die neue Chancen für die Stadtentwicklung bereithält: Wohnungen für 6.000 Hamburgerinnen und Hamburger sowie 16.000 neue Arbeitsplätze werden Hamburgs 106. Stadtteil ein ganz eigenes Profil geben. Grasbrook wird Hamburgs Charakter als moderne Metropole am Wasser weiter prägen. Für uns als SPD ist dabei besonders wichtig, dass wir von Anfang an die Anbindung durch die U4 mitdenken und auch die Weiterführung gen Süden planerisch vorbereiten. Damit rückt die Elbinsel noch dichter an die Innenstadt heran. Mit dem Deutschen Hafenmuseum hat der neue Stadtteil zudem bereits einen ersten Publikumsmagneten. Zusammen mit dem Museumsschiff Peking wird das Museum das maritime Flair des Grasbrooks weiter fördern und auch bundesweit Strahlkraft entfalten.“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.