macgyverhh/Shotshop.com

Urban Data Hub: Konsequenter Schritt für Hamburgs Digitalstrategie

Dienstag, 10.07.2018

Hamburger Daten aus den Bereichen Verkehr, Umwelt, Soziales und Wirtschaft werden künftig auf einer gemeinsamen Datenplattform verknüpft und in Echtzeit ausgewertet. Zu diesem Zweck soll eine Kompetenzstelle für urbanes Datenmanagement – Urban Data Hub Hamburg – vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung sowie der HafenCity Universität Hamburg gebildet werden, teilte heute die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen im Rahmen der Landespressekonferenz mit.

Dazu Hansjörg Schmidt, Fachsprecher für digitale Wirtschaft der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Der Schlüssel zur Digitalisierung ist die Integration von Daten. Eine weitergehende Vernetzung von Systemen benötigt eine entsprechende Infrastruktur, um effektiv neue digitale Techniken in einer modernen Stadt einzuführen. Genau das schafft der Urban Data Hub. Der Urban Data Hub ist der nächste konsequente Schritt unserer Open Data-Strategie, denn die Stadt wird so vom Datenlieferanten zum Anbieter digitaler Dienstleistungen. Durch die Verknüpfung der verschiedenen Daten entfällt das mühsame Sammeln von Informationen. Dadurch lassen sich beispielsweise Stadtplanungsprozesse vollständig digital bewerten. Der Urban Data Hub kann so dafür sorgen, dass Entscheidungen transparent gemacht werden und Verständnis und Vertrauen wachsen. Das wird das Zusammenleben der Menschen in unserer Stadt erleichtern und verbessern. Hamburg ist im besten Sinne ein Entwicklungslabor der digitalen Moderne!“

Ansprechpartner

Felix Koopmann

Tel.: 040 42831-1386

Themen

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.