Auf dem Weg zum Hamburg-Takt: Erweiterung der Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße)

Donnerstag, 07.10.2021, Drucksache 22/5986

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter

Einleitung für die Fragen:
In der Senatsantwort auf die Schriftliche Kleine Anfrage Drucksache 22/5842 ist davon die Rede, dass voraussichtlich im Sommer 2022 die Erneuerung des ZOB am Bf. Rahlstedt in der Amtsstraße beginnen werde. Deshalb und wegen der Maßnahmen zum Bau der Linie S4 können dort künftig weniger Fahrten beginnen, enden und warten.
In diesem Zusammenhang frage ich den Senat:
Frage 1: Wie soll sich die Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße) zukünftig darstellen?
Frage 2: Welche zeitliche Perspektive wird für die Erneuerung der Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße) angestrebt?
Frage 3: Welche Abhängigkeiten gibt es dabei vom Bau der neuen S-Bahn-Linie S4?
Frage 4: Welcher Kapazitätsbedarf wird langfristig für die Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße) gesehen?
Frage 5: Welche betrieblichen Anforderungen werden zukünftig an die Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße) gestellt? Welche davon sind derzeit nicht oder nicht ausreichend erfüllt?
Frage 6: Welches voraussichtliche Finanzvolumen wird für die Erneuerung der Busanlage Bf. Rahlstedt (Amtsstraße) beziffert?
Frage 7: Inwieweit ist im Zuge der Erweiterung und Grundinstandsetzung der Busanlage eine barrierefreie Verbindung zur Personenunterführung am zukünftigen S-Bahnhof Rahlstedt vorgesehen?

Ansprechpartner

Referent/in

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.