Maßnahmen zur Erhöhung der Flexibilität in der S-Bahn-Infrastruktur (III)

Donnerstag, 13.06.2019, Drucksache 21/17507

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage des Abgeordneten Ole Thorben Buschhüter sowie Martin Bill (GRÜNE

Wir fragen wir den Senat:

A. S-Bahn Allgemein

1. Wie hoch war im Mai 2019 die Pünktlichkeitsquote der Hamburger S-Bahn insgesamt und ihrer einzelnen Linien?
2. Wie hoch war im Mai 2019 die Ausfallquote der Hamburger S-Bahn insgesamt und ihrer einzelnen Linien?
3. Wofür dient der angekündigte Runde Tisch S-Bahn? Wer soll an ihm teilnehmen?
4. Wie soll die Fahrgastinformation zukünftig verbessert werden?
5. Eine Störungsquelle sind Personen im Gleis. Hierzu sollen kritische Bereiche des S-Bahn-Netzes eingezäunt werden, außerdem sollen Bahnsteigabschlusstüren das Betreten der Tunnel verhindern.
a) Welche diesbezügliche Maßnahmen wurden bereits umgesetzt?
b) Welche Maßnahmen stehen noch aus, welche sollen als nächste umgesetzt werden?

B. Digitale S-Bahn

1. Was konkret beinhaltet das Projekt „Digitale S-Bahn“? Welche Vorteile hat die Digitale S-Bahn?
2. Welche zeitliche Perspektive wird für die Umsetzung des Projekts „Digitale S-Bahn“ angestrebt?
3. Inwieweit engagiert sich die Freie und Hansestadt Hamburg bei der Umsetzung des Projekts „Digitale S-Bahn“?

C. Harburger S-Bahn

1. Die Einführung einer zusätzlichen Linie S32 ist erst mit Verschwenkung und Verlängerung der S21 nach Kaltenkirchen, als Ersatz für die dann wegfallenden S21-Fahrten nach Elbaugstraße, sowie nach Schaffung der infrastrukturellen Voraussetzungen für eine dritte Linie im Abschnitt Hauptbahnhof – Harburg Rathaus möglich. Welche Angebotsverbesserungen sind bis dahin auf dem Harburger S-Bahn-Ast möglich, um die perspektivisch weiter steigende Nachfrage bedienen zu können?
2. Welche Angebotsausweitungen auf dem Harburger S-Bahn-Ast sind zum nächsten Fahrplanwechsel konkret geplant?
3. Welche infrastrukturellen Voraussetzungen sollen für Einführung der zusätzlichen Linie S32 umgesetzt werden? Wie soll die Finanzierung erfolgen?

D. Baureihe 490

Die Neubaufahrzeuge der Baureihe 490 weisen noch zahlreiche Kinderkrankheiten auf, die vor allem auf der Linie S21, wo die neuen Fahrzeuge vornehmlich eingesetzt werden, zu einer schlechten Betriebsqualität führen.

1. Um welche Probleme mit der Baureihe 490 handelt es sich im Einzelnen?
2. Mit welchen Maßnahmen sollen diese abgestellt werden?
3. Wie viele Fahrzeuge der Baureihe 490 sind aktuell ausgeliefert?
4. Bis wann sollen alle bislang bestellten 82 Fahrzeuge ausgeliefert sein?

E. Bergedorfer S-Bahn

1. Welchen Planungsstand hat das Maßnahmepaket „Ertüchtigung Bergedorfer S-Bahn“ (vgl. Drs. 21/12764)?
2. Welche konkreten Maßnahmen zur Ertüchtigung der Bergedorfer S-Bahn wurden, sowohl im Rahmen des Maßnahmepakets „Ertüchtigung Bergedorfer S-Bahn“ als auch im Rahmen anderer Projekte, jeweils wann bereits umgesetzt?
3. Welche Maßnahmen zur Ertüchtigung der Bergedorfer S-Bahn stehen noch zur Umsetzung an? Welche zeitliche Perspektive wird für deren Umsetzung angestrebt? Wie sollen diese finanziert werden?
4. Welche Vorteile ergeben sich aus den bislang umgesetzten Maßnahmen zur Ertüchtigung der Bergedorfer S-Bahn bei Betriebsunterbrechungen im Störungsfall und im Busersatzverkehr bei geplanten Betriebsunterbrechungen?

Ansprechpartner

Referent/in

Tricola Schmidt

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.