Pünktlichkeit und Störungen S-Bahnstrecke Hamburg-Hauptbahnhof – Hamburg-Bergedorf

Donnerstag, 24.01.2019, Drucksache 21/15948

Antwort des Senats: Parlamentsdatenbank

Kleine Anfrage der Abgeordneten Christel Oldenburg

Zum letzten Fahrplanwechsel ist die HVV-Angebotsoffensive in Kraft getreten, mit der auf der Strecke nach Bergedorf die Taktzahl verdichtet und neue und längere Züge eingesetzt werden. Mit einer zusätzlich erneuerten Infrastruktur soll ein möglichst störungsfreier Zugverkehr auf der Linie S21/S2 gewährleistet werden.
Gleichwohl kommt es nach eigener Erfahrung, Beschwerden im Abgeordnetenbüro und Zeitungsberichten zufolge mehrfach zu unpünktlichen Zügen und sogar Zugausfällen.
Vor diesem Hintergrund frage ich den Senat:

1. Wie hoch war der jeweils der Anteil pünktlicher und unpünktlicher Züge auf den S-Bahn-Linien S21 und S2 zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Bergedorf im IV. Quartal 2018 und bis zum 15. Januar 2019? Bitte die Zahlen tabellarisch wochenweise für den gesamten Tagesverlauf und die Hauptverkehrszeiten Montag bis Freitag getrennt ausweisen.

2. Welche Arten von Störungen traten auf den S-Bahn-Linien S21 und S2 zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Bergedorf im IV. Quartal und bis zum 15. Januar 2019 wie häufig auf? Bitte für die aufgetretenen Störungsarten einzeln auflisten.

3. Wie oft gab es im IV. Quartal und bis zum 15. Januar 2019 auf den S-Bahn-Linien S21 und S2 zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Bergedorf Busnotverkehr? Bitte die Tage und die Dauer auflisten.

4. Am 1. Dezember 2018 musste kurzfristig eine Baustelle auf der Strecke zwischen Berliner Tor und Billwerder Moorfleet eingerichtet werden. Warum?

5. Auf einem Brückenabschnitt der S-Bahn-Strecke S21/S2 muss die Zuggeschwindigkeit verringert werden. Warum wird hier die Zuggeschwindigkeit verringert? Wird dies weiter andauern, wenn ja, wie lange?

6. Gab es im IV. Quartal 2018 und bis zum 15. Januar 2019 Beschwerden von Fahrgästen der S-Bahn-Linien S21 und S2 wegen unpünktlicher bzw. ausgefallener S-Bahnzüge zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Hamburg-Bergedorf? Wenn ja, wie viele Beschwerden waren es?

7. Wie haben sich die unter Ziffer 1 bis 6 erfragten Sachverhalte seit dem letzten Fahrplanwechsel entwickelt?

Ansprechpartner

Christel Oldenburg

  • Hamburg/Schleswig-Holstein

Referent/in

Themen

Antwort des Senats

© SPD-Bürgerschaftsfraktion 2016, Inc. Alle Rechte vorbehalten.